kids01.jpg

Willkommen auf den Internetseiten

der Stapenhorstschule Bielefeld

Vor dem Hintergrund der aktuellen dynamischen Entwicklungen zum Corona-Virus
möchten wir Ihnen bereits an dieser Stelle nachfolgende Informationen weitergeben:

Ab Montag, 15.06.2020, kehren Grundschulen wieder zu einem Regelbetrieb
mit Unterricht möglichst gemäß Stundentafel zurück.
Weitere Informationen folgen.

Wenn sich wichtige Änderungen ergeben, erhalten Sie von uns Informationen über Elternbriefe und auch hier auf der Homepage.

Update vom 08.06.2020

Durch die weitere Öffnung in den Schulen mit Primarstufe und dem täglichen Unterricht ab dem 15.06.2020, endet die Notbetreuung mit Ablauf des 12. Juni 2020. 

Aktuell gilt für die Notbetreuung, dass an Feiertagen und beweglichen Ferientagen keine Notbetreuung und keine OGS angeboten wird. Das betrifft folgende Tage: 

Do., 11.06.2020 und Fr. 12.06.2020 (Fronleichnam und beweglicher Ferientag)
    - keine Notbetreuung und keine OGS


Update vom 05.06.2020

Entsprechend der gerade eingetroffenen 23. Schulmail gilt ab Montag, 15. Juni 2020, für Grundschulen folgendes:

In den Grundschulen kann ohne eine Teilung der Lerngruppen wieder im Klassenverband unterrichtet werden. Diese Schulen kehren damit grundsätzlich wieder zu einem Regelbetrieb mit Unterricht möglichst gemäß Stundentafel zurück. Unterrichtskürzungen sind dann in Erwägung zu ziehen, wenn dies aufgrund von Personalmangel unvermeidbar ist. In diesen Fällen ist sicherzustellen, dass alle Schülerinnen und Schüler an der Ausweitung des Unterrichts gleichmäßig teilhaben.

Aktuell sind wir in der Planung zur Wiederaufnahme des Unterrichts und informieren Sie in der nächsten Woche über die Umsetzung an der Stapenhorstschule.
Die heutige Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) können Sie hier nachlesen: [05.06.2020] Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (23. Mail)


Update vom 03.06.2020

Wichtige Informationen und das Anmeldeformular zum OGS-Ferienangebot in den Sommerferien finden Sie unter Aktuelles & Termine.


Update vom 08.06.2020

Durch die weitere Öffnung in den Schulen mit Primarstufe und dem täglichen Unterricht ab dem 15.06.2020, endet die Notbetreuung mit Ablauf des 12. Juni 2020. 

Aktuell gilt für die Notbetreuung, dass an Feiertagen und beweglichen Ferientagen keine Notbetreuung und keine OGS angeboten wird. 
Das betrifft folgende Tage: 

Do., 11.06.2020 und Fr. 12.06.2020 (Fronleichnam und beweglicher Ferientag) - keine Notbetreuung und keine OGS


Update vom 09.05.2020

Ab Montag, 11.05.2020, geht der Unterricht an der Schule gestaffelt für alle Jahrgänge wieder los.
Frau Neubauer und Frau Schafberg haben einen Trickfilm erstellt, in dem Hygie & Ene die wichtigsten neuen Schulregeln erklären.

Der Unterricht für die Jahrgänge 1-4 findet gestaffelt an verschiedenen Tagen statt.

 

Eine Übersicht über die Präsenztage finden Sie hier: Übersicht der Präsenztage Jg. 1-4

Um den vorgegebenen Mindestabstand einhalten zu können, wurden die Klassen jeweils in 2-3 Lerngruppen eingeteilt. In welcher Lerngruppe Ihr Kind ist, teilt Ihnen die Klassenlehrkraft am Wochenende per Mail mit.
Damit nicht alle Klassen am Präsenztag gleichzeitig in die Schule kommen, gibt es folgende zeitversetzte Unterrichtszeiten

  1a & 2a    8.00 - 11.30 Uhr   3a & 4a   8.00 - 12.30 Uhr
  1b & 2b    8.15 - 11.45 Uhr   3b & 4b   8.15 - 12.45 Uhr
  1c & 2c    8.30 - 12.00 Uhr   3c & 4c   8.30 - 13.00 Uhr

Kinder, die in der OGS angemeldet sind, haben am Präsenztag im Rahmen der OGS-Zeiten einen Anspruch auf Betreuung. Wie Sie sich sicherlich vorstellen können, ist es eine große Herausforderung, die Kinder über den ganzen Tag mit den entsprechenden Sicherheits- und den Hygienemaßnahmen zu betreuen. Viele Aktivitäten, die im Normalbetrieb stattfinden, müssen entfallen. Für die Kinder bedeutet das, dass „normale Spielphasen“ mit anderen Kindern nicht möglich sind. Die OGS-Kinder verbleiben in ihrer Gruppe wie am Morgen und werden, bis sie nach Hause gehen, im Klassenraum betreut. Auch in dieser Zeit gelten die Abstands- und Infektionsschutzmaßnahmen.
Eine Betreuung in den Räumen der OGS ist nicht möglich, weil die Kinder der Notbetreuungs-Gruppen der anderen Jahrgänge in diesen Räumen betreut werden müssen. Es ist daher für alle Teilnehmenden ein hoher Anspruch an Selbstdisziplin gefragt, die über den ganzen Tag erforderlich ist. Überlegen Sie daher bitte für sich und Ihr Kind gut, ob Sie die Notbetreuung am Präsenztag in Anspruch nehmen.


Notbetreuung

Die Betreuung in einer Vor-Ort-Betreuung (Notbetreuung) ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll - unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts - organisiert werden kann.

Die Notbetreuung steht montags - freitags zwischen 8.00 und 16.00 Uhr zur Verfügung.
An den Wochenenden und den kommenden Feiertagen findet keine Notbetreuung statt.

Sollten Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen und die Voraussetzungen erfüllen, melden Sie dieses bitte umgehend bei uns per Mail an. Zusätzlich benötigen wir zwingend eine Elternerklärung und Arbeitgeberbescheinigung. Hierzu ist der entsprechende Vordruck der Stadt Bielefeld zu verwenden. Für Kinder die bereits vor dem 27.04.2020 in der Notbetreuung waren, ist kein neuer Vordruck notwendig.
sytemrelevante Tätigkeitsbereiche      alleinerziehende Personen


Die Schulmails des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) mit Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich können Sie hier nachlesen:
Schulmail-Archiv 2020

Update vom 03.04.2020

Mit der heutigen Schulmail gibt es schon jetzt einige Informationen für die Zeit nach den Osterferien:
Wie es mit der Schule und dem Unterricht nach den Osterferien weitergehen wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen. Es ist aber beabsichtigt, dass die Schulen am 15. April 2020 über die weiteren Schritte informiert werden.
Vergleichsarbeiten in der Grundschule (VERA 3)
NRW wird in diesem Jahr auf die Vergleichsarbeiten VERA 3 einmalig darauf verzichten. Auch eine spätere oder freiwillige Testung ist in diesem Jahr nicht vorgesehen. Somit finden für den 3. Jahrgang keine Vergleichsarbeiten statt.
Schulische Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes
Kulturelle oder sportliche Veranstaltungen und weitere Projekte mit außerschulischen Partnern können – vorausgesetzt der Schulbetrieb ist wiederaufgenommen worden – weiterhin durchgeführt werden, sofern sie in der Schule stattfinden. Dasselbe gilt für den Unterricht, der außerhalb des Schulgeländes stattfinden, zum Beispiel in Sporthallen oder Schwimmbädern.
Erstattung der Elternbeiträge bei Ganztagsangeboten
Elternbeiträge für Angebote im Rahmen des Erlasses „Gebundene und offene Ganztagsschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ (BASS 12-63 Nr. 2) werden für den April erstattet.
Die gesamte heutige Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) können Sie hier nachlesen: [03.04.2020] Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (12. Mail)
Und unsere Ostergrüße für Kinder und Eltern finden Sie hier.


Update vom 01.04.2020

Die Kinder des 1. Jahrgangs würden eigentlich jetzt im Musikunterricht von der Musik- und Kunstschule einen Infobrief und das Anmeldeformular für das JeKITS-Projekt im 2. Schuljahr erhalten.
Durch die aktuelle Situation können wir jedoch diese Informationen nicht durch die Kinder weitergeben. Daher veröffentlichen wir den Infobrief und das Anmeldeformular im Bereich Aktuelles & Termine auf der Homepage.
Bitte beachten Sie, dass diese Informationen nur die aktuellen 1. Klassen betreffen!


Update vom 20.03.2020

Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.
Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Ebenfalls ist ab sofort die Betreuung im Rahmen der Notbetreuung unabhängig von einem Ganztagsplatz bis in den Nachmittag hinein möglich. Ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Weitere Infos finden Sie in der aktuellen Schulmail [20.03.2020] Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (8. Mail)

Sollten Sie zu diesem Personenkreis gehören und eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, melden Sie dieses bitte umgehend bei uns an und nutzen dafür den Antrag auf Notbetreuung.
Zusätzlich zu dem schulinternen Antrag benötigen wir zwingend eine Elternerklärung und Arbeitgeberbescheinigung. Hierzu ist der Vordruck der Stadt Bielefeld zu verwenden.


Update vom 16.03.2020, 11.15 Uhr & 17.30 Uhr

Für Kinder, deren Eltern beruflich in sogenannten Kritischen Infrastrukturen tätig sind, wird ab Mittwoch eine Notbetreuung angeboten. Die Landesregierung hat sich auf Leitlinien verständigt, die diesen Personenkreis genauer bestimmen. Die Leitlinien können Sie hier nachlesen: "Neue Leitlinie bestimmt Personal kritischer Infrastrukturen"


Update vom 14.03.2020, 16.00 Uhr

Zur Organisation der Übergangsbetreuung am Montag, 16.03.2020, und Dienstag, 17.03.2020, und der Notbetreuung ab Mittwoch, 18.03.2020, möchten wir Sie bitten, uns Ihren Bedarf mitzuteilen.
Weitere Informationen zur Übergangs- und Notbetreuung finden Sie in der Eltern-EMail, die Sie hier nachlesen können: Mail vom 14.03.2020


Update vom 13.03.2020, 17.15 Uhr

Damit neue Informationen zeitnah an die Eltern weitergeleitet werden können, benötigen wir dringend aktuelle EMail-Adressen von möglichst allen Eltern.
Sollten Sie aktuell keine Informationen über die EMail-Verteiler der Klassen bekommen, möchten wir sie dringend bitten, dass Sie den Elternvertretern eine aktuelle EMail-Adresse mitteilen. Schreiben Sie dazu bitte einefach eine EMail mit dem Namen Ihres Kindes an Klassenpflegschaft5c[at]stapenhorstschule.de, wobei Sie 5c durch die Klasse Ihres Kindes ersetzen müssen. Die EMail wird automatisch an die entsprechenden Elternvertreter weitergeleitet, die den EMail-Verteiler dann entsprechend aktualisieren.
Die letzte Eltern-EMail können Sie hier nachlesen: Mail vom 13.03.2020

Update vom 13.03.2020, 15.30 Uhr

Alle Schulen in NRW werden ab Montag, 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen.
Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.
Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Eltern bis einschließlich Dienstag, 17.03.2020, aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schule stellt an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeiten eine Betreuung sicher.
Ab Mittwoch, 18.03.2020, wird es eine Notbetreuung für Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen - arbeiten, geben, damit diese Eltern nicht wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Hierzu wird es zeitnah weitere Informationen geben.
Die heutige Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) können Sie hier nachlesen: [13.03.2020] Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (4. Mail)

Update vom 13.03.2020, 12.35 Uhr

Zum jetzigen Stand (Freitag, 13.03.2020, 12.35 Uhr) gibt es keine flächendeckende Schulschließung in NRW. Die Stadt Bielefeld untersagt per Allgemeinverfügung ab Sonntag, 15. März 2020, 0.00 Uhr, bis zum 30. April 2020 alle öffentlichen Veranstaltungen. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Internet unter www.bielefeld.de.
Wie wir an der Stapenhorstschule aktuell mit dieser dynamischen Situation umgehen, haben wir den Eltern heute in einem Elternbrief mitgeteilt. Den vollständigen Elternbrief können Sie hier nachlesen:

[13.03.2020] Elternbrief - derzeitiger Stand


Update vom 11.03.2020

mit der Schul-Mail vom 11.03.2020 hat das Ministerium ergänzende, aber auch neue Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich mitgeteilt.
Entsprechend Punkt 4 dieser Schul-Mail werden als schulischer Beitrag zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus alle ein- und mehrtägigen Schulfahrten etc. abgesagt, soweit diese bis zum Beginn der Osterferien stattfinden sollten.
Die Schul-Mails vom 27. Februar und 6. März gelten weiter, soweit diese 3. Schul-Mail nicht ausdrücklich neue Informationen oder Vorgaben enthält.


Update vom 09.03.2020

Aufgrund der aktuellen dynamischen Entwicklung zum Umgang mit dem Corona-Virus und der 2. Schulmail zum Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen vom 06.03.2020 (hier insbesondere Punkt 4) werden sämtliche außerunterrichtlichen schulischen Veranstaltungen bis zu den Osterferien abgesagt. Davon sind auch alle außerunterrichtlichen schulsportlichen Veranstaltungen (z.B. Kreismeisterschaften o.ä.) betroffen. Wenn möglich sollen diese Veranstaltungen auf die Zeit nach den Osterferien verschoben werden. Ist dies nicht möglich müssen sie leider ausfallen.


Alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Mitarbeitenden unserer Schule sind im Bereich der Hygiene-Tipps unterwiesen worden.

Bitte beachten Sie, dass häufiges Händewaschen sowie das Husten und Schnupfen in die Armbeuge einen sehr wirksamen Schutz darstellen!

Alle aktuellen und wichtigen Informationen der Stadt Bielefeld erhalten Sie unter https://www.bielefeld.de/de/gs/covi/
Dort finden Sie den aktuellen Stand aus der Stadt Bielefeld, Hygiene-Tipps sowie Verhaltensempfehlungen.

Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) hat in E-Mails Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich gegeben. In einer dieser Mails heißt es u.a.:

Sofern eine Schule nicht von den zuständigen Gesundheitsbehörden geschlossen wurde, besteht grundsätzlich Schulpflicht nach § 43 Absatz 1 SchulG. Ist eine Schülerin oder ein Schüler durch Krankheit oder aus anderen nicht vorhersehbaren Gründen verhindert, die Schule zu besuchen, so benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich den Grund für das Schulversäumnis mit. Eltern sollten dahin beraten werden, die Entscheidung über die Teilnahme am Unterricht zur Vermeidung einer Corona-Infektion nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt zu treffen.

Merken

© Stapenhorstschule 2013